Willkommen bei Big History

Diese Webseite möchte einen Überblick geben über ein neues akademisches Forschungsfeld, das sich der wissenschaftlich fundierten Darstellung der gesamten Geschichte vom Urknall bis heute verschrieben hat und dabei Wissen aus allen Fachgebieten verknüpft und zusammenhängend darstellt. Big History zielt damit auf eine andere Art von Darstellung ab, die nicht mit der traditionellen Geschichte konkurriert, sondern diese ergänzt, indem sie die Geschichte (der Menschheit) in den kosmischen Kontext stellt, vom Beginn des Universums bis zum Leben auf der Erde heute. Die Natur wird nicht mehr nur als eine Bühne für die Menschheitsgeschichte betrachtet, sondern die Menschheitsgeschichte wird von innerhalb der Naturgeschichte betrachtet. Denn auch Natur, das Universum, der Planet Erde, hat eine Geschichte.

Die meisten der derzeit verfügbaren Quellen, wie Bücher und Webseiten, sind auf Englisch und daher soll diese Webseite dem interessierten deutschen Leser über das Thema und die bislang auf Deutsch erschienen Bücher informieren. Da sich dies im Weiteren ändern kann und hoffentlich wird, werden die Informationen auf der Seite laufend angepasst. Die Webseite befindet sich also laufend im Status der Veränderung.

Ich selbst bin im Herbst 2016 auf Big History aufmerksam geworden, als ich auf der englischsprachigen Webseite edge.org ein Gespräch mit David Christian (Historiker für russische Geschichte, hat den Begriff Big History geprägt) las, indem er erläuterte, dass wir eine moderne und wissenschaftliche Entstehungsgeschichte brauchen, eine Geschichte, die das Wissen unserer Zeit, das sich über die Jahrhunderte aufgebaut und erweitert hat, nutzt, um zu erzählen, wie alles so gekommen ist, wie es heute ist. (Link zur edge conversation - English)

Seitdem habe ich online Big History studiert. Erst mit Big History Project dann auf Coursera, wo es einen College Level Kurs von David Christian / Macquarie University Sydney, als auch einen von der Universität von Amsterdam gibt, für den Esther Quaedackers verantwortlich zeichnete.

Mein Interesse an und meine Faszination für das Thema wuchs von Kurs zu Kurs, so dass ich schließlich Esther Quaedackers in Amsterdam kontaktierte und anfragte, ob ich kommen und mir anschauen könnte, wie sie dort an der Uni Big History unterrichten. Da ich selbst in der Erwachsenenbildung tätig bin - ich unterrichte Englisch an der VHS - interessierte mich die Frage, ob es wohl auch möglich wäre, Big History an der VHS anzubieten. Diese Webseite ist eine Anregung, die sich aus diesem Besuch ergeben hat.

Ich wünsche dem Leser viel Freude beim Entdecken von Big History, möchte aber darauf hinweisen, dass Big History eine wirklich neue Art ist, an Geschichte heranzugehen, die für die meisten anfangs auch ungewohnt sein dürfte. Das schließt der Begriff "neu" schon mit ein.

Die Inhalte dieser Webseite geben mein Verständnis von Big History wieder und wurden in Zusammenarbeit mit / unter Beratung vom European Big History Network erstellt

 

Was Sie auf dieser Webseite erwartet: